Fragen & Antworten

1. Was ist "Ernährungshelden"?

„Ernährungshelden“ ist ein 70-minütiges theaterpädagogisches und interaktives Programm fürKinder der 3. und 4. Klasse. Es findet jeweils vor max. 70 Schülerinnen und Schülern im Klassenzimmer statt und macht sie schon früh mit wichtigen Themen rund um die Ernährung vertraut. 

 

2. Was sind die Lernziele?

  • Kinder können ihr Essverhalten erst selbstbestimmter gestalten, wenn sie wissen, was eine gesunde Ernährung ausmacht. Durch das Ernährungstheater in der Grundschule erfahren sie unter anderem, wie die Nährstoffe aufgebaut sind, in welchen Lebensmitteln sie enthalten sind und welchen Nutzen sie haben. 
     
  • Durch die Interaktion mit den Kindern während der Aufführung werden Sprachanlässe geschaffen und die Kinder tauschen sich untereinander aus. Dadurch gewinnen sie einen Einblick in die Ernährungsgewohnheiten ihrer Mitschüler/-innen mit und ohne Migrationshintergrund. Die Aufgeschlossenheit gegenüber vielfältigen Essensbräuchen und Traditionen wird gefördert.
     
  • Das Gorilla-Ernährungstheater zielt auch darauf ab, ein Verantwortungsbewusstsein für die Umwelt zu entwickeln, indem die Herstellungsprozesse aufgezeigt werden, die hinter dem vielfältigen Nahrungsangebot stecken. Ein bewusster Umgang mit Ernährung und Bewegung im Alltag führt zwangsläufig auch zu den Fragen: Wo kommt die Nahrung her? Was wurde mit der Nahrung gemacht?
     
  • Das Medium Theater fördert viele Kompetenzen, wie zum Beispiel die Integration und Aufgeschlossenheit, die kulturelle Teilhabe und Kreativität, die Selbstkonzeption und Neugier.

 

3. Mit welchen Methoden werden die Kinder erreicht?

Das 70-minütige Programm wird von zwei Schauspielern (m/w) geleitet. Das Klassenzimmer wird dabei in ein kleines Theater verwandelt. Die Kinder lernen die Ensemblemitglieder erst einmal als reale Personen kennen, bevor sie in verschiedene Rollen schlüpfen. Neben der künstlerischen und abwechslungsreichen Aufbereitung der Themen werden die jungen Schülerinnen und Schüler auf Augenhöhe in das Programm einbezogen, ihre Alltagssituationen und Erfahrungen in Bezug auf Essen und Trinken werden mit ihnen interaktiv besprochen und hinterfragt.

Der Ernährungspyramiden-Hip-Hop-Song, der für das Gorilla-Ernährungstheater „Ernährungshelden“ entwickelt wurde, wird durch die beiden Schauspieler/-innen bei jeder Aufführung des Ernährungstheaters live gesungen. Das musikalische Genre spricht Kinder sehr an. Hier gibt´s den Song zum Anhören:https://youtu.be/JIGVdGXaMG0

 

4. Wie werden die Kinder zur Verhaltensänderung motiviert?

Freude und eine gute Atmosphäre ist bei der Darbietung des Ernährungsprogramms wesentlich. Bei der Wahl unserer Ensemblemitglieder, richtet sich der Fokus besonders auf den natürlichen, erfahrenen und achtungsvollen Umgang mit den Kindern.

 

Das Gorilla-Ernährungstheater weckt durch die unterhaltsame Aufbereitung der Themen Interesse und Sympathie und motiviert die Kinder zur Bildung einer eigenen Meinung.

 

Kinder sind grundsätzlich vertraut mit der fiktiven Darstellung eines Superhelden und wissen, dass diese oft übermenschliche Kräfte haben und die Menschen vor Schlechtem beschützen. Die Nährstoffe – Kohlenhydrate, Eiweiße, Fette, Vitamine und Mineralstoffe – werden in einer Theaterszene ebenfalls als Superhelden dargestellt, denn die Aufgaben, die sie in unserem Körper übernehmen, sind wahrhaftig heldenhaft! Die Superhelden Carbo (Kohlenhydrat), Proti (Eiweiß), Fatso (Fett), Vita-Man (Vitamine) und Minerata (Mineralstoffe) wurden auch als Comicfiguren entworfen, die es im Nachbereitungsmaterial auch zu Ausmalen gibt. Am Schluss der Aufführung erhält jedes Kind einen Flyer mit ihren Abbildungen.

 

5. Wie ist der Inhalt?

"Ernährungshelden" widmet sich inhaltlich hauptsächlich den folgenden drei Themenfeldern:

 

1. Erklärung der fünf Nährstoffe – in welchen Lebensmitteln sind sie enthalten?

Die Kinder lernen sie Superhelden Carbo, Proti, Fatso, Vita-Man und Minerata kennen. Sie sind die Nährstoffe in unserem Essen. Beim „Fernsehduell im Vorfeld zur Wahl des nächsten Nährstoffhelden“ treten sie gegeneinander an, indem sie für ihre wichtigsten Funktionen werden.

 

Carbo erläutert den Kindern den Unterschied zwischen Einfach- und Mehrfachzucker

 

 

Superheldin Proti präsentiert ein Hühnerei und erklärt, welche wichtigen Inhaltsstoffe in ihm stecken.

 

Superheld Fatso erklärt dem Moderator, warum wir eine ausgewogene Ernährung brauchen.

 

Am Ende des Wettstreits kommen die Wählerinnen und Wähler, also die zuschauenden Schülerinnen und Schüler, zu der Überzeugung, dass die Nährstoffe nur gemeinsam die umfangreiche Arbeit für den Körper leisten können. Ihnen wird vermittelt, dass es auf eine gesunde Mischung aller Nährstoffe ankommt.

 

2. Essverhalten - Die Ernährungspyramide

Um alle Nährstoffe ausgewogen zu uns zu nehmen, ist auch das richtige Mengenverhältnis wichtig. Abgesehen von regelmäßigem Trinken in Form von ungesüßtem Tee, Fruchtschorlen und Wasser, sind drei Portionen Gemüse und zwei Portionen Obst am Tag die Basis. Darauf bauen die Kohlenhydrate in Form von Vollkornnudeln, Kartoffeln, Reis und dunklem Backwerk auf und bilden in der Ernährungspyramide wiederum die Grundlage für die Proteine aus Käse, Milch, Linsen, Tofu, Fisch, Eiern oder Fleisch. Kuchen, Schokolade, Eis, Gummibärchen – Lebensmittel, die viel Zucker und Fett enthalten – sind eher der kleine Nachtisch und sollten nicht der Hauptgang sein. Davon gilt es auch den berühmten und großen Pharao Tut Anch Vital zu überzeugen.

Dieser ist ein großer Herrscher in Ägypten, zu einer Zeit, in der es dort noch keine einzige Pyramide gibt. Er ist immer auf der Suche nach Baumeistern, die in der Lage sind, ihm ein neues prächtiges Bauwerk zu entwerfen, das ihm über die Grenzen seines Landes Macht verleiht. So kommt es, dass der Baumeister Hassan seine Pläne für ein ganz neues Gebäude präsentiert: eine Pyramide!  Eine Pyramide für Ernährung!

3. Ernährung und Umwelt

Wie kommt es, dass wir zum Beispiel Erdbeeren das ganze Jahr über im Supermarkt kaufen können, obwohl sie auf unserem Balkon oder in unserem Garten nur im Sommer wachsen?

Welche Lebensmittel sind gesund und gleichzeitig „menschenfreundlich“, „tierfreundlich“ und „klimafreundlich“? Diese Frage stellt sich ein Kind bei seinem Einkauf im Supermarkt und begegnet dabei den Aufschriften „Bio“, „Regional“ und „Fairtrade“.

 

6. Wie ist die Vor- und Nachbereitung?

Die Aufführung des Gorilla-Ernährungstheaters erweitert den Unterrichtsinhalt und vermittelt gesundheitliche Zusammenhänge und neue Verhaltensmuster. 
 

Um diese zu üben und zu vertiefen, können Lehrkräfte in ihrem Unterricht auch auf das ausführliche Nachbereitungsmaterial des Gorilla-Ernährungstheaters zurückgreifen.

 

Es orientiert sich an der Reihenfolge und den Inhalten des Theaterprogramms:

  • Geschmack ist individuell (4-6 Schulstunden)
  • Gehort Trinken auch zur Ernährung? (2 Schulstunden)
  • Die Nährstoff-Superhelden: Carbo, Proti, Fatso, Vita-Man und Minerata (3-5 Schulstunden)
  • Die Ernährungspyramide des Tut Anch Vital (4 Schulstunden)      
  • Der Ernähhrungssong – Zucker (2 Schulstunden)
  • Jedes Lebensmittel hat seine Geschichte (4-5 Schulstunden)
  • Das Restaurant der Nährstoffe (2-4 Schulstunden)
    Das Restaurant der Nährstoffe ist eine Filmszene, die Sie mit den Kindern anschauen können. Sie ist nicht in der Aufführung, aber in den Nachbereitungsmaterialien enthalten.

7. Wie ist die Dokumentation?

Vor dem Besuch des Gorilla-Ernährungstheaters werden die Kinder gebeten einen Fragebogen auszufüllen. Der Wissenstand und die Lebensgewohnheiten der Schülerinnen und Schüler werden darin erfasst. Die Ergebnisse werden vor der Aufführung ausgewertet und den Schauspieler/-innen mitgeteilt. Dadurch können sie auf die individuellen Bedürfnisse einer Klasse besser eingehen.

Nach der Durchführung des Programms werden die Lehrkräfte erneut gebeten, die Schülerinnen und Schüler beim Ausfüllen eines Fragebogens zu unterstützen. Darin sind viele Fragen zum Programm enthalten um die Nachhaltigkeit zu optimieren.

Der Dialog mit den Lehrkräften ist uns auch im Nachgang sehr wichtig.

 

8. Können Sie das Projekt unterstützen?

Viele Schulen verfügen über unzureichende monetäre und personelle Kapazitäten um Zusatzleistungen erbringen zu können. Viele Eltern sehen für die Auseinandersetzung mit der Thematik aus unterschiedlichen Gründen nicht die Notwendigkeit.

Damit trotzdem jedes Kind schon frühzeitig etwas über eine natürliche Nahrungsmittelaufnahme erfahren kann, ist es erforderlich, dass interdisziplinäre Maßnahmen an Schulen gefördert werden. Damit wir mit dem Ernährungstheater und dem Nachbereitungsmaterial so viele Kinder wie möglich erreichen, suchen wir Sponsoren und Partner, die eine gesunde und verantwortungsbewusste Vision mit uns teilen.

Natürlich wird Ihr Unternehmen entsprechend in die Materialien und Planungen eingebunden.

 

9. Was sagt die Presse?

Artikel aus einer Zeitung im Ruhrgebiet vom 08.03.2018:

10. Was sagen Besucher?

Eine Besucherin hat sich nach einer Sichtveranstaltung wie folgt geäußert:

 

„Vielen Dank, dass ich bei der Präsentation des Ernährungstheaters in Köln dabei sein durfte. Ich bin Dipl. Oecotrophologin und habe selber einige Jahre in den Schulen das Thema "gesunde Ernährung" unterrichtet.

Ich fand es klasse zu sehen, wie das Theaterstück inhaltlich aufgebaut war und auf eine kurze, knackige und humorvolle Weise alle wichtigen Bereiche zu diesem wichtigen Thema präsentiert wurden.

Ich bin überzeugt davon, dass man Kindern "gesunde Ernährung" auf diese Art und Weise sehr "schmackhaft" machen kann.

Tolle Idee!“